Naturstein

Hannover, Stadtfriedhof Engesohde, Grabmal der Familie Kuthe
Konservierung 2005

Material: Marmor
Datierung: um 1920

Das Grabmal der Familie Kuthe besteht aus einem Sockel von ca. 1 m Höhe und einer überlebensgroßen Skulptur einer trauernden Frauengestalt (ca. 2 m Höhe). Die Frauenfigur trägt ein enganliegendes Gewand, welches Stand- und Spielbein betont. Die Arme der Figur sind unter der Brust verschränkt und der Kopf mit zum Boden gerichteten Blick gesenkt.
Das Grabmal ist aus weißem Marmor mit rosafarbenen Einschlüssen gefertigt.
Der Bildhauer war Oskar Garvens (1874-1951).

Erhaltungszustand:
Die Oberfläche war verschwärzt und mit einem grünen Biofilm bedeckt. Einige kleine Risse und Ausbrüche waren vorhanden, die Fuge zwischen Sockel und Figur war ausgebrochen.
Konservierung:
Die Oberfläche wurde gereinigt und von den Verschwärzungen befreit. Durch eine Biozidbehandlung wurde der Biofilm entfernt. Risse, Ausbrüche und die Fuge zwischen Sockel und Figur wurden mit Kalkmörtel geschlossen.