Gips/Kalk/Zement

Hannover, Kardinal-Galen-Schule, Foyer, Putzrelief
Restaurierung 2004

Material: Zementputz
Datierung: 1954

Das Relief stellt den Kardinal Clemens August von Galen (1878-1946) dar, der vor allem durch sein oppositionelles Engagement in der Zeit des Nationalsozialismus bekannt wurde.

Das Relief ist in einer modernen Sgraffitotechnik mit Zementmörtel ausgeführt. Es handelt sich um eine Technik, bei der unterschiedlich eingefärbte Putzschichten übereinander aufgetragen und nach Übertragung des Entwurfs noch im feuchten Zustand in Teilbereichen wieder abgekratzt werden.
Restaurierungsmaßnahmen:
Die Reliefoberflächen wurden von auflagerndem Schmutz befreit. Die Entfernung auflagernder Farbkleckse sowie hartnäckiger Verschmutzung gelang mittels Lösemittelkompressen. Alte, verfärbte Klebungen wurden entfernt und abgelöste Putzbereiche abgenommen und mit Kunstharz geklebt. Die Ergänzung von kleinen Ausbrüchen und Rissen erfolgte mit einem durchgefärbten Mörtel. Farblich störende Altergänzungen wurden retuschiert.